Feedback geben

Breadcrumbnavigation

Studierendenheim, Wohngemeinschaft oder doch Mietwohnung?

Neben der Zulassung und der Planung des Studiums ist es auch wichtig, dass Sie sich frühzeitig um eine geeignete Unterkunft am Studienort umsehen. Ob Sie ein Zimmer in einem Studierendenheim, eine WG oder eine Mietwohnung suchen – das Angebot ist groß und die Auswahl abhängig von persönlichen Bedürfnissen und dem bevorzugten Lebensstil.

Studierendenheime 

Wenn Sie neu in Wien sind, ist das Wohnen in einem Studierendenheim eine gute Möglichkeit schnell neue Leute kennenzulernen. Da die Aufnahmemodalitäten in den Heimen unterschiedlich sind, raten wir Ihnen, sich bereits 6 Monate vor Studienbeginn direkt bei dem Studierendenheim Ihrer Wahl zu erkundigen und den Heimplatz zu sichern.
Die Kosten für ein Einzelzimmer liegen bei etwa € 300 bis € 400 monatlich. Im Doppelzimmer müssen Sie mit etwa € 250 bis € 350 rechnen.
Erasmus Incomings oder OeAD StipendiatInnen werden vom Österreichischen Austauschdienst (OeAD) im Rahmen seiner Wohnraumverwaltungs-GmbH beim Finden einer geeigneten und leistbaren Unterkunft unterstützt. Restplätze werden an internationale Studierende vergeben.   

Wohngemeinschaft   

Eine bei Studierenden beliebte Alternative zum Studierendenheim ist die Wohngemeinschaft. Auch hier stehen einige Webportale zur Verfügung, die die Suche nach einem WG-Zimmer erleichtern.   

Mietwohnung   

Mietwohnungen findet man am einfachsten über die Immobilienanzeigen in (Online-) Tageszeitungen oder Immobiliendatenbanken. Sie sollten sich vor der Anmietung einer Wohnung Informationen zu Rechten und Pflichten eines Mietverhältnissens einholen und den Mietvertrag von ExpertInnen beurteilen lassen. Hilfestellung bietet Ihnen z.B. der Verein für Konsumenteninformation. Die Suche nach einer adäquaten Wohnung, die im Idealfall mit wenigen Nebenkosten verbunden ist, kann zeitaufwendig sein und sollte deshalb auch rechtzeitig eingeplant werden. Sollten Sie sich für die Beauftragung von ImmobilienmaklerInnen entscheiden, ist in der Regel mit einer Provisionszahlung in der Höhe einiger Netto-Monatsmieten zu rechnen. Zusätzlich kann auch hier die Hinterlegung von Kautionen oder die Leistung von Ablösezahlungen vorgesehen sein.  

 

Informationen zu externen Serviceanbietern:

Zusätzliche Informationen