Feedback geben

Breadcrumbnavigation

Naturschutz und Biodiversitätsmanagement

Curriculum/Studienplan


Kennzahl: 066 879
Studienform: Masterstudium
Studiendauer: 4
Benötigte ECTS-Punkte: 120
Abschluss: Master of Science (MSc)
Unterrichtssprache: Deutsch
Voraussetzung:
  • Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Universität oder Fachhochschule.
  • Informationen, welche Studien jedenfalls in Frage kommen, finden Sie im Curriculum.
  • Bei allen anderen Studien müssen die Facheinschlägigkeit und die Gleichwertigkeit nach dem Antrag auf Zulassung überprüft werden.
  • Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist, und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, kann die Zulassung mit der Auflage von Prüfungen im Ausmaß von maximal 30 ECTS erfolgen, die während des Studiums abzulegen sind.

    Infos zu Vorstudien und Auflagen


Studienziel

Die Studierenden

  • sind mit den relevanten Schützgütern (von der Ebene der Arten über Lebensräume bis hin zur Landschaft) vertraut
  • sind vielseitig ausgebildete FeldbiologInnen, die nicht nur über eine fundierte Arten- und Naturkenntnis verfügen, sondern auch die ökologischen Profile der Schutzgüter und ihre Funktionen im Naturhaushalt kennen und entsprechende Managementmaßnahmen ableiten können, etc.

Das Studium

Während des Studiums müssen insgesamt 120 ECTS absolviert werden.

Für den Studienabschluss muss eine Masterarbeit verfasst und eine Masterprüfung abgelegt werden.

Berufsfelder

AbsolventInnen können in folgenden Berufsfeldern tätig sein:

  • öffentlicher Verwaltungsbereich (Landes- bzw. Bundesämter, Ministerien) und im ökologischen Beratungswesen für verschiedenste Körperschaften, Gemeinden, Vereinigungen
  • Betreuung, Monitoring und Management von Schutzgebieten (Schutzgebiete nach Landesgesetzen, EU-NATURA2000-Schutzgebiete, internationale Schutzgebiete wie Nationalparks, Biosphärenparks, Ramsar-Gebiete, Welt-Naturerbe-Gebiete)
  • Betreuung und Durchführung von Artenschutzprogrammen sowie dem Populationsmonitoring gefährdeter Arten (insbesondere prioritäre Arten nach der FFHRichtlinie)
  • Leitung ökologischer Entwicklungsprogramme, strategische UVPs, länderübergreifende Umweltplanungen
  • wissenschaftlicher Bereich (Hochschulen, Institute, Fachhochschulen, andere Lehr- und Forschungseinrichtungen mit Bezug zu Ökologie und Umweltthemen)
  • NGOs als fachkundige „Campaigner“, Berater und Leiter von Arbeitsgruppen oder Instituten
  • Beratung in bzw. von Unternehmen der Privatwirtschaft (Planungsbüros, wissenschaftliche Forschungseinrichtungen)
  • nationale, europäische und internationale Institutionen und Organisationen (Europäische Umweltagentur, IUCN, UNEP, UNESCO)
  • Land- und Forstwirtschaft, wenn Fragen des Naturschutzes und der Biodiversität zu lösen sind

Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen

Platzvergabe: Punktesystem (1.000 Basis-Punkte)
Bonuspunkte: keine
Punkteübernahme aus dem Vorsemester: ja

Der Studienaufbau im Detail

Pflichtmodule - benötigte ECTS-Punkte: 45ECTS
Naturschutzbiologie5
Naturschutz: kulturelle, soziale und ökonomische Grundlagen5
Naturschutzrecht5
Naturschutzpraxis5
Naturschutzfachliche Restauration5
Spezielle Kenntnis der Schutzgüter: Arten (Diversität, Ökologie, Schutzbedarf)10
Spezielle Kenntnis der Schutzgüter: Lebensgemeinschaften, Lebensräume und Landschaften10
Wahlmodulgruppe Naturschutz und Biodiversitätsmanagement - benötigte ECTS-Punkte: 15
Es müssen 15 ECTS aus den folgenden Wahlmodulen gewählt werden.
ECTS
Schutzgebietsmanagment5
Naturschutzpolitik5
Ex-situ-Schutz5
Raumanalytische Methoden im Naturschutz5
Naturschutzrelevante Konzepte und Methoden der Sozial-, Wirtschafts- und Kulturwissenschaften5
Bioindikation5
Wahlmodulgruppe Wissenschaftliche Zusatzqualifikationen für Biologinnen und Biologen - benötigte ECTS-Punkte: 30
Wählbar sind noch nicht absolvierte Module aus Naturschutz und Biodiversitätsmanagment sowie Module/Lehrveranstaltungen aus anderen biologischen Masterstudien und anderen wissenschaftlichen Disziplinen. Darüber hinaus wird die Aneignung weiterführender Qualifikationen empfohlen. Nähere Informationen finden Sie im Curriculum.
ECTS
Wahlmodulgruppe Wissenschaftliche Zusatzqualifikationen für Biologinnen und Biologen30
Masterarbeit und Masterprüfung - benötigte ECTS-Punkte: 30ECTS
Masterarbeit25
Masterprüfung5

Kontaktdaten:

Studienprogrammleitung:
SPL 30 - Biologie
biologie.spl@univie.ac.at

StudienServiceCenter:
SSC Lebenswissenschaften
ssc.lebenswissenschaften@univie.ac.at
1090 Wien, Althanstraße 14, UZA II, Zi. 2C 323
Tel. +43-1-4277-501 01

Studienvertretung:
Studienvertretung Biologie
stv.biologie.wien@gmail.com
1090 Wien, Althanstraße 14, Ebene 2, direkt neben dem HS 2
Tel. +43-1-4277-197 68

zurück zur Übersichtsseite

Zusätzliche Informationen

Feedback geben

War diese Seite hilfreich?

Kontakt

Universität Wien
Student Point
Universitätsring 1
1010 Wien
Tiefparterre, Hof 4, Stiege 6
Tel. +43/1/4277-10600

studentpoint@univie.ac.at

mehr Kontaktinformationen

FAQs

keine FAQs