Feedback geben

Breadcrumbnavigation

Internationale Betriebswirtschaft - NEU ab Wintersemester 2016/17

Lernecke in der Bibliothek der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften.

Das Masterstudium "Internationale Betriebswirtschaft" wird ab dem Wintersemester 2016/2017 in neuer Form als interdisziplinäres Studium angeboten.

Neben der Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten und wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen haben Studierende die einzigartige Möglichkeit sich für einen Kulturraum zu entscheiden, für welchen sie ausgebildet werden.

Es werden zurzeit Europa, Afrika, China, Japan, Südasien, Lateinamerika und der Slawische Raum angeboten. Für den jeweiligen Kulturraum werden den Studierenden fundierte sprachliche, historische, soziologische, kulturelle und rechtliche Kompetenzen vermittelt und damit den späteren Anforderungen des internationalen Arbeitsmarktes Rechnung getragen.

AbsolventInnen sind nach dem IBW Studium in der Lage, selbstständig komplexe Managementprobleme in einem internationalen Umfeld zu lösen und werden dadurch zu unverzichtbaren MitarbeiterInnen in internationalen Unternehmen

1) Das Studium
2) Nach dem Studium
3) Kontakt

1) Das Studium

Aufbau

Das Studium der "Internationalen Betriebswirtschaft" beginnt mit einer Einführungsphase, in welcher wirtschaftliche Grundkenntnisse vermittelt bzw. wiederholt werden und dadurch alle StudienanfängerInnen auf das gleiche Grundniveau gebracht werden sollen. Parallel zur Einführungsphase können bereits andere Lehrveranstaltungen besucht werden.

Neben der Ausbildung im Bereich des Internationalen Managements (20 ECTS) kann eine weitere betriebswirtschaftliche Vertiefung im Ausmaß von ebenfalls 20 ECTS gewählt werden. Die Liste der möglichen betriebswirtschaftlichen Vertiefungen ist lang und beinhaltetet Banking & Finance, Controlling, Externes Rechnungswesen, Marketing & International Marketing, Organization and Personnel, Smart Production, Strategic Management und Supply Chain Mangement.

Zusätzlich erwerben Studierende durch das Modul „Kulturwissenschaftliche Räume“ Kenntnisse in Kultur, Politik, Geschichte und Recht aus einem der vielen wählbaren Kulturräumen (Europa, Afrika, Japan, China, Südasien, Lateinamerika, Slawischer Raum). Es ist angedacht, die Liste der Kulturräume laufend zu erweitern.

Abschließend ist noch das Masterarbeitsmodul zu absolvieren, welches das Verfassen einer Masterarbeit, ein Konversatorium und eine Masterprüfung beinhaltet.

Weitere Informationen zum Studienaufbau und zur Zulassung (für Studierende der Universität Wien)

Besonderheiten

Der Master Internationale Betriebswirtschaft wird zwar an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften angeboten, es handelt es sich aber um ein interdisziplinäres Studium, woran auch die Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, die Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, die Fakultät für Sozialwissenschaften und die Fakultät für Rechtswissenschaften beteiligt sind.

Das Studium eignet sich sehr gut für BachelorabsolventInnen anderer Fakultäten, die eine wirtschaftliche Ergänzung zu ihrem nicht-wirtschaftlichem Bachelorstudium suchen.

Studierenden soll neben fundierten betriebswirtschaftlichen Fachkenntnissen auch ein breites Verständnis für interdisziplinäres Arbeiten und Offenheit für andere Studienrichtungen, Denkweisen und Kulturen vermittelt werden.

Zulassung

Frau geht in Bibliothek an Regalreihen vorbei.

Die Zulassungsvoraussetzungen wurden stark vereinfacht. Der Master IBW ist dadurch auch für BachelorabsolventInnen anderer Studienrichtungen und anderer Fakultäten bzw. Universitäten zugänglich.

Neben einem Bachelorabschluss müssen lediglich wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse im Umfang von 30 ECTS nachgewiesen werden. Von diesen 30 ECTS müssen 15 ECTS Grundkenntnissen der Betriebswirtschaftslehre zugeordnet werden können.

Studierende der Universität Wien haben im Rahmen ihres Studiums die Möglichkeit, zwei von folgenden drei Erweiterungscurricula zu absolvieren, und erfüllen damit alle notwendigen Vorkenntnisse (außer Englisch), um im Referat Studienzulassung automatisch zum Master IBW zugelassen zu werden.

  • Entrepreneurship (15 ECTS)
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen (15 ECTS)
  • Betriebswirtschaftliche Methoden (15 ECTS)

Da die Unterrichtssprache des Masterstudiums sowohl Englisch als auch Deutsch ist, müssen Englischkenntnisse auf einem Niveau von C1 und Deutschkenntnisse auf einem Niveau von B2 nachgewiesen werden.

Lehrende erzählen ...
Univ.Prof. Dr. Michaela Schaffhauser-Linzatti, Studienprogrammleiterin
Univ.-Prof. Dr. Michaela Schaffhauser-Linzatti

„Ich freue mich, dass wir unseren Studierenden ab Herbst 2016 einen Master in Internationaler Betriebswirtschaft anbieten können, der durch seinen neuen Studienaufbau weltweit einzigartig ist.

Einerseits werden den Studierenden wirtschaftswissenschaftliche Kompetenzen vermittelt und andererseits geistes-, sozial- und kulturwissenschaftliche Fächer geboten. Zusätzlich können Studierende der IBW aus dem riesigen Sprachangebot der Universität Wien auswählen und sich somit auf die Begebenheiten und Anforderungen des internationalen Arbeitsmarktes vorbereiten.

Ganz neu ist auch, dass die Zulassungsvoraussetzungen vereinfacht wurden. Gefordert sind lediglich 30 ECTS wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse, davon 15 ECTS Grundkenntnisse aus BWL. Ein wirtschaftswissenschaftliches Bachelorstudium ist somit keine Voraussetzung mehr.“

Univ.-Prof. Dr. Michaela Schaffhauser-Linzatti, Studienprogrammleiterin

zurück zum Anfang

2) Nach dem Studium

Blick aus dem Panoramafenster am Oskar-Morgenstern-Platz 1.

AbsolventInnen des Studiums der Internationalen Betriebswirtschaft sind in der Lage, Managemententscheidungen auf Basis methodischer Grundlagen zu treffen und selbstständig komplexe betriebswirtschaftliche Problemstellungen zu lösen. Sie können daher Führungspositionen in Unternehmen bzw. öffentlichen Institutionen bekleiden und als hochqualifizierte Fachkräfte oder BeraterInnen tätig sein.

Durch ihre vertiefte sprachliche und kulturwissenschaftliche Ausbildung sind die AbsolventInnen besonders für Tätigkeiten in einem internationalen Umfeld qualifiziert, die neben hoher Fachkompetenz auch ein großes Verständnis kultureller Unterschiede und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit und Interaktion mit Menschen unterschiedlicher Kulturräume erfordern.

Berufsfelder können dabei sämtliche betriebswirtschaftliche Abteilungen von international oder transnational agierenden Unternehmen sein.

zurück zum Anfang

3) Kontakt

Bei weiteren inhaltlichen Fragen zum Studium wenden Sie sich bitte an:
service@i-bw.at
wiwi-service@univie.ac.at

Bei organisatorischen Fragen zum Studium wenden Sie sich bitte an:
wiwi-service@univie.ac.at

zurück zum Anfang

Zusätzliche Informationen

Feedback geben

War diese Seite hilfreich?

Kontakt

Universität Wien
Student Point
Universitätsring 1
1010 Wien
Tiefparterre, Hof 4, Stiege 6
Tel. +43/1/4277-10600

studentpoint@univie.ac.at

mehr Kontaktinformationen