Feedback geben

Breadcrumbnavigation

Nachweis der Deutschkenntnisse

Um an der Universität Wien zum ordentlichen Studium zugelassen zu werden, ist es notwendig, dass Sie über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.

Wenn Ihr Reifezeugnis aus einem deutschsprachigen Land bzw. einer österreichischen oder deutschen Auslandsschule stammt, gilt der Nachweis der Deutschkenntnisse als erbracht.

Bei einigen Masterstudien wird Deutsch auf C1 Niveau verlangt! Sie finden diese Info im Curriculum des jeweiligen Studiums.

Liste aller Curricula

Welche Nachweise werden akzeptiert?

Ausreichende Deutschkenntnisse liegen dann vor, wenn Sie ein Diplom auf Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmenes für Sprachen vorlegen können.
Als Nachweis der Deutschkenntnisse werden folgende Prüfungen/Diplome akzeptiert:

  • Österreichisches Sprachdiplom - B 2 Mittelstufe Deutsch (MD)
  • Goethe Institut - Goethe Zertifikat B 2
  • Sprachenzentrum der Universität Wien – B2/2
  • Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer StudienwerberInnen (DSH II)
  • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe II (DSD II)
  • Test Deutsch als Fremdsprache (Test DaF), mindestens Niveau 4 in allen Teilen
  • telc Deutsch B2
  • Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF) - B2-ÖIF-Test

Bei Teilprüfungen wird nur das Niveau B2/2 akzeptiert, B2/1 nicht!

Welche Möglichkeiten, außer einem Deutschkurs, gibt es?

Wenn Sie über Deutschkenntnisse verfügen, darüber aber keinen Nachweis besitzen, können Sie in einem Prüfungszentrum zu einer "Feststellungsprüfung" antreten. Sie erhalten am Prüfungszentrum ein entsprechendes Zertifikat über Ihre Sprachkenntnisse. Die Universität Wien selbst bietet diese Möglichkeit nicht an.

Was passiert, wenn keine Deutschkenntnisse nachgewiesen werden können?

Wenn Sie die Staatsbürgerschaft eines EU-/EWR-Landes besitzen, müssen Sie die Deutschkenntnisse auf B2 Niveau bereits bei der Zulassung vorweisen.

Haben Sie die Staatsbürgerschaft eines Nicht-EU-/EWR-Landes, können Sie auch ohne Deutschkenntnisse zum Studium zugelassen werden, wenn Sie den Deutschkurs am Sprachenzentrum der Universität Wien, der Österreichischen Orient-Gesellschaft oder im Rahmen des Vorstudienlehrganges der Wiener Universitäten machen. In Ihrem Zulassungsbescheid wird die Ergänzungsprüfung Deutsch vorgeschrieben. Sie werden zunächst als außerordentlicheR StudentIn geführt.

Beachten Sie bitte, dass die Anzahl der Plätze in den den Deutschkursen des Sprachenzentrums der Universität Wien und jene des Vorstudienlehrganges der Wiener Universitäten beschränkt sind. Wir empfehlen Ihnen daher, die notwendigen Deutschkenntnisse bereits im Heimatland vor dem Studienbeginn zu erwerben.

Beachten Sie außerdem, dass die Teilnahme am Deutschkurs des Vorstudienlehrgangs der Wiener Universitäten nur möglich ist, wenn Sie über die Staatsbürgerschaft eines Landes laut Anlage 3 Studienbeitragsvorschreibung (festgelegt vom Außenministerium) verfügen. Die Teilnahme an den Deutschkursen der Österreichischen Orient-Gesellschaft und des Sprachenzentrums der Universität Wien ist hingegen für alle Nicht-EU/EWR-BürgerInnen möglich.

Berücksichtigen Sie dabei, dass die Teilnahme am Deutschkurs des Vorstudienlehrgangs auf zwei Semester beschränkt ist. Sollten Sie also nicht bereits über Deutschkenntnisse auf Niveau A2 verfügen, müssen Sie nach diesen beiden Semestern auf den Deutschkurs der Orient-Gesellschaft bzw. des Sprachenzentrums wechseln.

Achtung: Bei Studien mit Aufnahme-/Eignungsverfahren ist der schriftliche Aufnahme-/Eignungstest auf Deutsch abzulegen (Multiple Choice Test).
Sie müssen zum Zeitpunkt des Tests noch nicht über das B2 Zertifikat verfügen, allerdings über entsprechend gute Deutschkenntnisse, um am Test erfolgreich teilzunehmen.

Länderliste Studienbeitragsvorschreibung

Deutschkenntnisse bei Studien mit Aufnahme-/ Eignungsverfahren

Beachten Sie auch dass die Zulassung zu Studien mit Aufnahme-/Eignungsverfahren nur möglich ist, wenn Sie

  • einen positiven Zulassungsbescheid haben und
  • das Aufnahme-/Eignungsverfahren für das Studienjahr, in dem Sie das Studium beginnen wollen, erfolgreich abgeschlossen haben und
  • den Nachweis der Deutschkenntnisse auf B2 Niveau erbringen können.

Wenn Sie die Staatsbürgerschaft eines Nicht-EU/EWR-Landes haben und die erforderlichen Deutschkenntnisse nicht nachweisen können, werden Ihnen Deutschkenntnisse im Zulassungsbescheid vorgeschrieben. Sie werden voererst zu einem außerordentlichen Studium zugelassen und können einen Deutschkurs besuchen (Sprachenzentrum der Universität Wien, Orient-Gesellschaft und je nach Staatsbürgerschaft der Vorstudienlehrgang der Wiener Universitäten).
EU-/EWR-BürgerInnen haben diese Möglichkeit nicht.

Da die Aufnahme-/Eignungsverfahren nur einmal pro Studienjahr stattfinden raten wir Ihnen dringend: Informieren Sie sich über die Fristen im Aufnahme-/Eignungsverfahren, die Prüfungstermine des Deutschkurses oder von anderen Ergänzungsprüfungen laut Zulassungsbescheid und planen Sie den Besuch der Kurse, die Absolvierung der Deutsch- und Ergänzungsprüfungen und die Teilnahme am Aufnahme-/Eignungsverfahren gut!
Es kann bei Nicht-EU/EWR-BürgerInnen zu Problemen mit dem Visum kommen, wenn sie die Deutsch- und Ergänzungsprüfungen absolviert, aber nicht am Aufnahme-/Eignungsverfahren teilgenommen haben und sich nicht zulassen gehen können.

Infos zu Aufnahme-/Eignungsverfahren

Zusätzliche Informationen

Feedback geben

War diese Seite hilfreich?

Kontakt

Universität Wien
Student Point
Universitätsring 1
1010 Wien
Tiefparterre, Hof 4, Stiege 6
Tel. +43/1/4277-10600

studentpoint@univie.ac.at

mehr Kontaktinformationen